Man beginnt zu zweifeln und wenn man nicht begreift, dass man mit dem falschen Werkzeug arbeitet, zu verzweifeln. Selbst wenn man sich bemüht schneller zu schöpfen, so wird man mehr Wasser durch schwitzen verlieren, als durch das Schöpfen gewonnen wird.
Während man sich zuviel ins Denken, Reden und Diskutieren vertieft, geht die Wirklichkeit an einem vorbei.
Wenn man aber weiß, dass die Worte nicht der Wirklichkeit entsprechen und man sich bewusst ist, dass sie nur eine Vorstellung der Wirklichkeit sind, dann kann man mit dem Kescher Fische fangen und mit einem Kübel Wasser schöpfen.

Related Posts

Loading Conversation